Nimm mich mit, Kapitän…!

21. Juni 2021  
Beruf & Karriere

Unterscheiden Sie Linien- u. Transportschifffahrt!

Dass für den Transport auf dem Wasser Schiffe zum Einsatz kommen, wissen kleine Kinder bereits aus ihren Bilderbüchern. Interessanter ist dagegen die Frage nach den unterschiedlichen Schiffstypen. Denn dahinter steckt meist auch ein bestimmter Zweck. So sollte es auch nicht verwundern, wenn in der Prüfung nach den Unterschieden zwischen Linienschifffahrt und Transportschifffahrt gefragt wird. Deutschlands Schnell-Lernexperte Dr. Marius Ebert erläutert in seinem kostenlosen Schulungsvideo die wesentlichen Unterschiede.

Unterschiedliche Transportwege erfordern unterschiedliche Transportmittel. Auf den Straßen fahren Autos, auf den Schienen Züge, und auf dem Wasser verkehren Schiffe. Doch wie bei allen Fahrzeugarten gibt es auch bei den Wasserfahrzeugen eine Vielfalt an Typen, je nach Bedarf und Einsatzgebiet. Dies reicht vom Passagierdampfer über Kreuzfahrtschiffe bis hin zu Tankern und Containerfrachtern. Dabei lassen sich ganz unterschiedliche Kriterien für eine Klassifizierung zugrunde legen. So lassen sich beispielsweise Schiffe für die Beförderung von Personen und solche für die Beförderung von Waren unterscheiden, wobei es auch hier, wie so oft, Überschneidungen gibt. Eine andere Unterscheidung ist die in Linienschifffahrt und Transportschifffahrt.

Doch worum handelt es sich dabei genau, und worin liegen die Unterschiede? Hier spielen im Wesentlichen zwei Faktoren eine Rolle: Der Fahrplan und die Art der transportierten Waren.

Stückgut oder Massengut

-Linienschifffahrt bedeutet: Es existiert ein normaler Fahrplan. Dies ist nicht anders als bei Bussen oder Flugzeugen – man fährt mit dem Linienbus oder man fliegt Linie. Das heißt: Der Bus fährt regelmäßig zu bestimmten Zeiten auf einer bestimmten Strecke. Oder das Flugzeug fliegt jeden Tag diese Strecke. Durch diesen normalen Fahrplan ist das Gut, das bei einer Linienschifffahrt transportiert wird, Stückgut. Das heißt: Es wird zusammen mit vielen anderen Stückgütern von anderen Versendern eingelagert auf diesem Schiff und von A nach B transportiert.

-Transportschifffahrt bedeutet demgegenüber: Die Schiffe haben keinen festen Fahrplan und keine feste Strecke. Sie fahren zu unregelmäßigen Zeiten auf oft unterschiedlichen Routen. Im Gegensatz zur Linienschifffahrt werden hier keine einzelnen Stückgüter transportiert, sondern Massengüter. Auf einem solchen Schiff befindet sich in der Regel nur dieses eine Produkt, aber in großer Stückzahl.

Das komplette, kostenlose Video ” Unterscheiden Sie Linien- u. Transportschifffahrt! ” finden interessierte Leser auf der Video-Plattform YouTube. Weitere Hinweise zu diesem und vielen weiteren betriebswirtschaftlichen Themen finden sich ebenfalls auf der Webseite des Unternehmens ( https://mariusebertsblog.com/).

Dr. Marius Ebert ist Deutschlands Schnell-Lernexperte. Sein Schnell-Lernsystem für betriebswirtschaftliche Themen ermöglicht eine schnelle Vorbereitung auf IHK-Prüfungen, wie z.B. Betriebswirt/in IHK, Wirtschaftsfachwirt/in IHK, Technischer Fachwirt/in und diverse Meisterberufe, wie z.B. Industriemeister/in IHK.

adresse
Bildquelle: pixabay