Wir-liefern.org: Bundesweite Plattform als schnelle Hilfe für den Einzelhandel in der Krise

  • 6. April 2020
  • 363 Views
  • 3

Mit seinen 6,4 Millionen Beschäftigten steht der Groß- und Einzelhandel durch die bundesweite Schließung fast aller stationären Geschäfte in der ersten Reihe der von der Corona-Krise wirtschaftlich Betroffenen. Die Plattform wir-liefern.org bietet auch kleinen Geschäften die kostenlose Möglichkeit, weiter Umsatz zu generieren sowie alte und neue Kunden mit ihren Waren zu beliefern.

Der HDE Handelsverband Deutschland geht davon aus, dass dem Einzelhandel derzeit pro Tag rund 1,15 Milliarden Euro Umsatz verloren gehen. Insolvenzen und Geschäftsschließungen drohen. Besonders kleine Betriebe ohne eigenen Onlineshop stehen oft binnen Tagen vor dem Nichts. Viele davon würden Kunden in der näheren Umgebung gerne beliefern, haben aber keine Infrastruktur, um dieses Angebot publik zu machen.

Hilfe zur Selbsthilfe

Auf wir-liefern.org kann sich seit dem 3. April 2020 jeder Einzelhändler mit seinem Produktsortiment, dem Liefergebiet und einer Kontaktinformation präsentieren. Unabhängig davon, ob sie schon einen eigenen Onlineshop oder nur eine Telefonnummer für Bestellungen anbieten, haben Ladenbesitzer so die Chance, ihren Betrieb in anderer Form am Laufen zu halten und bei Kunden präsent zu bleiben. Denn jeder, der jetzt in Deutschland etwas kaufen möchte und Alternativen zu Amazon sucht, kann über eine einfache Umgebungssuche mit wenigen Klicks herausfinden, welcher Laden in seiner Umgebung die gesuchte Ware verschickt oder persönlich vorbeibringt.
Diese Idee ist so simpel wie sinnvoll und kam der Hamburger Journalistin Mirjam Müller als durch die verschärften Verordnungen die Not der Ladenbesitzer zunehmend offensichtlich wurde. Über einen Facebook-Aufruf fand sie schnell kompetente Mitstreiter: Gregory Jacob, Inhaber der auf Webentwicklung spezialisierten Hamburger Cloud Nine Media GmbH, Digitalberater Christian Hasselbring und Cord Bellersen, Inhaber der auf Webentwicklung spezialisierten Hamburger Plan A Internet GmbH.

Innerhalb weniger Tage stellte Cloud Nine die Seite wir-liefern.org auf die Beine, während die Hamburger parallel zahlreiche organisatorische Fragen bearbeiteten. „Für mich war sofort klar, dass ich bei diesem Non-Profit-Projekt mitmache. Wenn man in einer Ausnahmesituation etwas Sinnvolles tun kann, sollte man das auch“, so Gregory Jacob. „Eine tolle Erfahrung war dabei auch die große Hilfsbereitschaft von unserer PR-Agentur [know:bodies] und Anwälten, die sich sofort bereit erklärt haben, uns unentgeltlich zu unterstützen. Jetzt hoffen wir, dass sich wir-liefern.org schnell verbreitet und in dieser Krise möglichst vielen hilft.“

https://www.wir-liefern.org