Linkpopularität steigern

  • 9. September 2009
  • 262 Views
  • 2

Linkpopularität steigern

Verlinkungen sind sehr wichtig für eine gute Website. Die Linkpopularität wirkt sich auf das Ranking bei den Suchmaschinen aus und bezieht sich auf die Menge der Verlinkungen auf einer bestimmten Seite. Nur wenn die Linkpopularität und die verwendeten Links gut platziert sind, wird Google & Co. ein entsprechendes Ranking „arrangieren“. Bei jeder Webseite kann die Popularität gemessen werden. Im Site-Explorer wird angezeigt, wie viele Links eine bestimmte Website zu bieten hat. Auf diese Art und Weise wird der PageRank ermittelt. Doch es kommt nicht nur auf die Anzahl der gesetzten Links an, sondern natürlich auf die Qualität. Unmengen an Links, die nichts mit dem Thema der Seite zu tun haben, sind schlecht und werden von den Suchmaschinen entsprechend schlecht bewertet. Der Rankingerfolg würde damit ausbleiben.

Ohne Fleiß kein Preis

Ist auf einer Seite ein Link zu der eigenen Webseite gesetzt, muss diese auch thematisch passen. Wer beispielsweise eine Internetpräsenz zum Thema Haustiere hat, sollte sich auch nur Linkpartner suchen, die sich mit der gleichen Thematik befassen. Beispiel wäre hier eine Hundefutterseite oder Heimtierbedarf. Doch wie genau kann jetzt die Linkpopularität gesteigert werden? Das ist im Prinzip sehr einfach, man muss nur wissen wie und wo. Der erste Weg wäre, dass man seine Website in sogenannten Business-Suchmaschinen einträgt, in Branchenportalen und in Webverzeichnissen. Der thematische Bezug wäre damit gegeben und der PageRank ist sehr hoch. Für eine gute Popularität ist aber auch Fleiß gefragt und das Investieren von Zeit. So sollten Pressemitteilungen verfasst und in diversen Presseportalen veröffentlich werden. Ein guter Text mit einer entsprechenden Verlinkung auf die eigene Seite kann von Agenturen oder freiberuflichen Textern erledigt werden. Aber auch hier ist wieder auf die Qualität und den Mehrwert zu achten. Die Presseportale haben strenge Richtlinien. Ist der Inhalt nicht aussagend, fliegt der Bericht wieder raus und der Link wäre damit auch verschwunden.

Thematische Zusammenhänge

Bei einer Website zum Thema Haustiere sollte man sich hinsetzen und Lieferanten oder verwandte Webseiten einfach anfragen, ob die Möglichkeit eines Linktausches besteht. Eine Konkurrenz sollte logischerweise nicht vorhanden sein, aber eben eine Ergänzung zur eigenen Seite. Hier gibt es unendlich viele Geschäftspartner, die auch gern bereit sind einen Link zu setzen, da dieser auch ihrer eigenen Webseite dienlich ist. Neben den Pressemitteilungen sollte man sich auch an Fachbeiträge wagen. Wer ein Experte auf einem bestimmten Gebiet ist, wie eben Haustiere, der sollte entsprechende Informationen im Internet platzieren. Auch das Beleben von Foren ist sehr hilfreich für eine gute Linkpopularität. Wer Fragen beantwortet, über den wird gesprochen und auch entsprechend verlinkt. Hier eignen sich besonders gut die passenden Branchenportale, die es in hoher Anzahl im Netz gibt. Der Inhalt der Beiträge muss natürlich einen Wert haben und nicht mit Füllwörtern gespickt sein. Nur wenn der Leser einen echten Mehrwert erhält, wird er den Beitrag a) auch lesen und b) entsprechend verbreiten.

Einmaliger Content

Natürlich sollen die Informationen nicht einfach so verstreut werden. Es geht in erster Linie darum die eigene Website in der Popularität zu steigern. Der Text sollte daher auch den einen oder anderen Ankertext enthalten. Nur einen Link setzen reicht Google nicht. Relevante Suchbegriffe, wie zum Beispiel „Welpenerziehung beim Haustier“ oder dergleichen, bringt einen ungeahnten Erfolg im Ranking. Auf der eigenen Webseite sollten zudem Informationen vorhanden sein, die nur dort zu finden sind. Unique Content ist angesagt. Einmaliger Inhalt und Informationen, die die Besucher immer wieder begeistern. Am besten erreicht man das mittels Studien oder auch Statistiken. Ein Interview mit einem sehr bekannten Menschen, der sich im Bereich „Haustiere“ einen Namen gemacht hat beispielsweise oder auch ein Wettbewerb oder Gewinnspiele sind sehr gute Möglichkeiten. In diesem Fall vielleicht ein Fotowettbewerb mit einer anschließenden Kür.

Ähnliche Artikel


» Was ist Suchmaschinenoptimierung?
» 10 Tipps für ein besseres SEO
» Suchmaschinenoptimierung selber machen
» Linkaufbau selber machen
» 7 Suchmaschinenstrategien die funtionieren
» SEM Marketing / Suchmaschinenmarketing
» SEM = SEO + SEA
» Webseiten zum Thema SEO