Jurtenleder – nachhaltige Lederwaren aus der Mongolei

8. Mai 2021  
Shopping & Handel

Jurtenleder ist ein junges Startup mit Sitz in Rostock. Jurtenleder steht für nachhaltig und fair produzierte Taschen, Rucksäcke und Accessoires aus hochwertigem, mongolischem Echtleder. Weidetierhaltung ist ein zentrales Element der jungen Marke, denn das Leder stammt von mongolischen Rindern, Schafen und Ziegen, die ganzjährig mit den Nomaden in der Steppe leben. Das Ökoleder wird unter Einsatz natürlicher Gerbstoffe produziert. Die vegetabile Gerbung mit Holzrinde verleiht Jurtenleder eine besonders derbe Haptik, ein ganz spezielles Farbprofil und eine angenehm milde Geruchsnote. Das Unternehmen produziert auf traditionelle Weise. Jedes Stück entsteht von Hand in kleinen Manufakturen der mongolischen Hauptstadt Ulan Bator.

Bei Jurtenleder gibt es unterschiedliche Produkte, vom nachfüllbaren Notizbuch DIN A5, über Federmappen, Damenhandtaschen, Lederrucksäcke für Damen und Herren bis zur schlichten Damengeldbörse aus Leder.  Der Stil von Jurtenleder ist jung und zeitlos minimalistisch. Er konzentriert sich auf hochwertiges Echtleder, edle Armaturen und feine Handwerkskunst.

Jurtenleder versendet seine handgemachten Lederwaren klimaneutral. Das gilt zum einen für den Produktweg von den Produktionsstätten in der Mongolei nach Rostock und zum anderen für den Versand zum Endkunden. Darüber hinaus engagiert sich das Online-Startup für die Vermeidung von Verpackungsmüll.  Das Unternehmen versendet jedes Einzelstück möglichst minimalistisch unter Einsatz nachhaltiger Materialien und Verzicht auf Kunststoffe.

www.jurtenleder.com