Webkatalog Startseite

04.12.2016 - 11:07 Uhr



 


Die Detailseite zu diesem Eintrag wurde bereits 503x besucht.


Capoeira-Mannheim-Heidelberg-Ludwigshafen


Capoeira-Mannheim-Heidelberg-Ludwigshafen


Die Webadresse zum Eintrag:

http://www.capoeira-ma.de www.capoeira-ma.de



 Beschreibung

Herzlich Willkommen / Sejam Bem Vindos - www.capoeira-ma.de
Spüre den Zauber und den Rhythmus, der die Kubanisch-brasilianische
Leidenschaft und den Spaß in dein Leben bringt!
Capoeira, Salsa, Merengue, Rueda de Casino, Bachata, Samba, brasilianische Live-Musik, Latino Musik DJ.
Holla Capoeiristas, Salseros, Die Tanzsaison hat begonnen. ich freue mich auf euch, bis balde !
Brasilien Capoeira & Kubanischer Salsa, Bachata!

Die Wurzeln der Capoeira
Die Wurzeln der Capoeira gehen zurück bis in die Sklavenzeit Brasiliens. Sklaven durften keine Waffen besitzen. Es blieben ihnen nur Hände und Füße, sich zu wehren. Da oft auch die Hände gebunden waren, entwickelte sich eine Techink, sich nur mit Füßen zu verteidigen.

Heute kenzeichnet Capoeira nicht nur rohe Muskelkraft, sondern zuglaich Grazie, ein Höchstmaß an Geschicklichkeit bei der Beinarbeit und eine ausdrucksvolle Mimik aus.

Begleitet wird das Spiel durch gemeinsamen Gesang und den Rhythmus von Berimbau, Caxixi und Trommeln. Die Bewegungsabläufe sind in der Capoeira nicht festgelegt, sondern entstehen in absoluter Wachsamkeit und Geschmeidigkeit der Körper, in ständiger Reaktion auf die Bewegungen des Gegners. Abwechselnd greifen sie an, ziehen sich zurück und täuschen.

Die körperlichen Grundlagen der Capoeiratechnik, mit ihren fließenden Bewegungen, die höchste Ansprüche an Wahrnemungsvermögen, Koordination und Rhythmusgefühl stellen, werden systematisch aufgebaut und gefördert, ergänzt durch spezifiesches Akrobatiktraining.
Geschichte des Capoeira
Capoeira verbindet Elemente von Tanz, Musik, Ritualen, Akrobatik und Kämpfen. Historisch gesehen ist die Capoeira mit der Sklaverei auf den Zuckerrohrplantagen und dem Widerstand der Sklaven verbunden. Keine Klarheit besteht über den letzten Ursprung der Capoeira, auch die Etymologie des Begriffs bleibt im Dunkeln. Während “puristische“ Interpreten daran festhalten, die Capoeira stamme aus Afrika und sei somit eine in Brasilien exilierte afrikanische Kulturpraxis, so geht die Mehrzahl der Forscher heute davon aus, dass die Capoeira von afrikanischen Bantusklaven erst in der Neuen Welt, in Brasilien also, entwickelt wurde.

Inspiriert an zum Teil aus Afrika stammenden Tänzen, Ritualen und Musikelementen entstand eine Körpertechnik, die vor allem die Funktion hatte, sich der in der Sklaverei herrschenden Gewalt zu entziehen und ihr mitunter sogar Widerstand entgegenzusetzen. Die Capoeira erscheint in dieser Perspektive als von männlichen afrikanischen Sklaven in Brasilien geschaffene genuine körperliche Widerstandspraxis, die sich im Laufe der Geschichte zu einem Teil der afro-brasilianischen Volkskultur entwickelte. Im Zusammenhang mit der Flucht von Sklaven und der Errichtung von Fluchtburgen kristallisiert sich die Capoeira im 18.Jh., wobei auch Messer eingesetzt wurden, zur Verteidigungs- und Angriffswaffe der geflohenen Sklaven.

In den 30er Jahren beginnt die Institutionalisierung, Entkriminalisierung und Reglementierung der Capoeira. 1932 gründet Mestre Bimba (bürgerlich: Manoel dos Reis Machado) die erste Capoeira-Schule oder -akademie. 1936 erkennt die Landesregierung des Bundesstaates Bahia die Capoeira als Sportart an, 1937 entfällt das gesetzliche Capoeira-Verbot. In dem Masse, wie die Capoeira sich von den Strassen in die Akademien zurückzieht, hört sie auf, Synonym marginaler, schwarzer Gewalt zu sein. Immer mehr Lehrer verbreiten den Kampftanz in Brasilien.

Während bei der “Capoeira de Angola“ Musik, Spiel und Ritual die meist bodennah und zeitlupenartig ausgeführten Ausweichfiguren prägen, stellt sich die “Capoeira regional“, erkennbar an den zahlreichen offensiven Luftsprüngen, als ein auf Leistung ausgerichtetes Sport- und Kampfgeschehen dar, auch wenn die Musikbegleitung erhalten geblieben ist. In der Gegenwart existieren zahlreiche Mischformen der beiden Grundrichtungen. Die Capoeira bleibt durch ihre Geschichte vor allem als Capoeira de Angola afro-brasilianischen Ritualen verbunden.

Für den Tourismus wird sie als spektakuläre Folklore in der Gegenwart ebenso instrumentalisiert wie für pädagogische Projekte, die durch Capoeira-Schulen Strassenkindern oder straffällig gewordenen Jugendlichen eine Chance zur Integration oder Resozialisierung bieten wollen. Capoeira stellte gleichzeitig eine geheime Waffe der Afro-Brasilianer dar, die als Tanz “verkleidet“ und von Musik begleitet wurde. Viele Leute sehen daher Capoeira nur als Tanz an, andere als Kampfkunst und wieder andere als Religion oder gar kulturelle Identität.Die Beschreibung von Capoeira variiert daher auch von der Persönlichkeit der ausübenden Personen. Capoeira ist ein indianisch-brasilianisches Wort, das einen kleinen Vogel bezeichnet, bei denen das Männchen überaus eifersüchtig ist und wilde Kämpfe mit Rivalen veranstaltet


 Webkatalog Informationen
Kategorie: Sport-und-Fitness / Kampfsport
Keywords: capoeira tanz sport kunst musik
Eingetragen am: 30.12.2010
Detailseite Hits: 503
Bewertet mit:  Bewerten
Bewertungen: 3
Thema: Webseite
Sprachen: Mehrsprachig

Link defekt?
Regelverstoss?
Hier melden


Domain Info Domain Informationen
 Page Rank™: Info Pagerank Google-Rank:
 Alexa-Ranking: Info Alexa Traffic Rank: 11,887,497
 Seitenanalyse: Website Test Seite analysieren
 SEO Statistik: SEO SEO-Check
 Google-Suche: Google indexierte Seiten Indexierte Seiten   Backlinks bei Google Backlinks


Eintrag empfehlen Diesen Eintrag empfehlen bei..

 


Nicht das Richtige für Sie? Suchen Sie auch bei...



Google




 
Anzeige Webkatalog Backlinkfrei Webseite Webmaster Webkatalogeintrag
Elektronik günstig online kaufen. Große Auswahl zu Top-Preisen ✔ Schnelle Lieferung ✔

Anzeige Webkataloge Webverzeichnis Branchenverzeichnis Backlink


Webseite eintragen  |  Nutzungsbedingungen  |  Faq  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Impressum  |  Backlink  |  Bookmark  |  Sitemap  | 


Webkatalog ohne Backlinkpflicht
Copyright © 2001-2016 by Weblinks4U.de